Schlagwort: Fitness mit Baby

Fitness mit Baby – warum die Ausbildung deines Trainers wichtig ist

Babyspeck ist nur am Baby niedlich, oder?

Als Frau möchte man möglichst bald wieder fit und schlank sein. Warum eigentlich? Weil der gesellschaftliche Druck es irgendwie vorschreibt. Die Medien führen uns dahin, dass man zwei Tage nach der Geburt eigentlich 5 Kilo weniger haben muss. Der perfekte After-Baby-Body.
Vor ein paar Wochen disste eine Moderatorin unsere derzeit liebste Kultblondine im Internet – die Kultblondine war mir sympatischer. Sie sagte nämlich (auf die Frage, warum sie noch nicht alle Babypfunde wieder los ist) sie war lieber zuhause und hat gestillt. Cool fand ich das. Genauso muss das sein. Andere Stars haben da schon ganz anderen Stress und deren Körper erst!

IMG_6548.JPG

Unglaublich – der Rückbildungsprozess wird scheinbar völlig unterdrückt. Schlanksein ist das oberste Ziel! Und zwar mit allen unmöglichen Mitteln.

In letzter Zeit beobachte ich oft, dass Fitnesstudios und Sportzvereine Kurse für Mamas oder Mütter anbieten. Manchmal habe ich das „Glück“ das manche meiner Kunden parallel noch in einem Studio trainieren. Ich bin teilweise sehr erstaunt, welche Übungen dort frisch gebackene Mamas machen. Und gleichzeitig könnte ich schreien, weil es mir wehtut, dass sie alles in kürzester Zeit wieder kaputt machen.

Unsere superMAMAfitness-Kurse haben (insofern der Kursleiter auch eine Grundqualifikation besitzt) die harten Prüfungsauflagen der gesetzlichen Krankenkassen überstanden, sowohl für HappyBauch (Training in der Schwangerschaft) als auch für unsere Trainingsprogramme nach der Schwangerschaft. Und das nicht ohne Grund! Wir sind Fachleute für Kurse mit Müttern. Unser primäres Ziel ist, dass jede Frau individuell ABER gesund wieder fit wird. Kein After-Baby-Body nach 6 Wochen – den alleine der Wochenfluss dauert circa 6-8 Wochen – danach helfen wir erstmal dem Körper sich wieder zurückzubilden.

Frühstens 12 Wochen nach einer Spontangeburt und 16 Wochen nach einem Kaiserschnitt geht es bei uns los. Powerworkouts erst viel später – trotzdem erzielen wir tolle Erfolge und unsere Teilnehmerinnen sind zufrieden und nehmen auch ab. Aber wir werben nicht damit, dass sie schnell schlank werden – NEIN!

Wir befürworten eine gesunde Ernährung – aber auf keinen Fall eine LOW CARB-Diät oder ähnliche Crash-Diäten!

vegan

Hier gibt es die besten Rückbildungübungen von uns!

Wenn DU einen Fitness mit Baby-Kurs suchst, dann achte bitte auf folgende Punkte:

* hat der Trainer eine Ausbildung zum Prä- und postnatalen Fitnesstrainer?
* beginnen die Kurse erst 12 bzw. 16 Wochen nach der Geburt und höchsten parallel zum Rückbildungskurs (auf keinen Fall davor!)?+
* scheint Dir der Trainer kompetent?

Unter www.supermamafitness.de findest du alle unsere Standorte in Deutschland und Italien.

Es gibt auch noch ein paar andere Anbieter von guten Ausbildungen im Mama Fitness.

Fitness für Schwangere: HappyBauch 4-7. Monat

Hallo liebe Kugelbäuche,

wächst es bei euch auch so rasant schnell! Meine Bauch explodiert derzeit! ich bin jetzt im 6.ten Monat und habe mal wieder ein Fitnesstraining für Schwangere im zweiten Trimester entwickelt. Es ist ein Vollprogramm und DU kannst es ruhig jeden 2.Tag absolvieren! Es wird Dir guttun!

superMAMAfitness in Lich mit Franziska

superMAMAfitness in Gießen / Lich mit Franzi

superMAMAfitness in Gießen / Lich mit Franzi

1. Was ist Dein eigentlicher Beruf?
Ich bin seit vielen Jahren Assistentin bei einer Krankenkasse und aktuell in Elternzeit. Seit 2015 bin ich auch noch Kindersport- und superMAMAfitness-Trainerin.
2. Warum gehst Du einen neuen Weg?
Schon während meiner Schwangerschaft war Sport sehr wichtig für mich. Bis zur 40. Schwangerschaftswoche habe ich den HappyBauch-Kurs in Lich besucht und konnte es nach der Geburt kaum abwarten, nun gemeinsam mit meinem Sohn wieder loszulegen. Jetzt möchte ich auch andere Mütter motivieren und dabei begleiten, mit viel Spaß wieder fit zu werden und es zu bleiben.
3. Erkläre kurz, was Dir an der Arbeit besonders gefällt.
Zusammen mit anderen Müttern sportlich aktiv zu sein, sich dabei auszutauschen und dass ganz nebenbei auch noch die Kleinen viel Spaß beim gemeinsamen spielen haben.
4. Wie gestaltest Du jetzt Deinen Alltag mit dem Job und Deiner Familie?
Der Job lässt sich super mit der Familie vereinbaren, da ich meinen Sohn einfach zu den Kursen mitnehmen kann.
5. Würdest Du Deinen neuen Job anderen Müttern empfehlen? Wenn ja, warum?
Auf jeden Fall, denn es gibt nicht viele Jobs, bei denen man sich fit hält, die soviel Freude machen und bei denen man zugleich auch noch sein Kind dabei hat.