Schlagwort: allgemein

Fitness mit Baby – warum die Ausbildung deines Trainers wichtig ist

Babyspeck ist nur am Baby niedlich, oder?

Als Frau möchte man möglichst bald wieder fit und schlank sein. Warum eigentlich? Weil der gesellschaftliche Druck es irgendwie vorschreibt. Die Medien führen uns dahin, dass man zwei Tage nach der Geburt eigentlich 5 Kilo weniger haben muss. Der perfekte After-Baby-Body.
Vor ein paar Wochen disste eine Moderatorin unsere derzeit liebste Kultblondine im Internet – die Kultblondine war mir sympatischer. Sie sagte nämlich (auf die Frage, warum sie noch nicht alle Babypfunde wieder los ist) sie war lieber zuhause und hat gestillt. Cool fand ich das. Genauso muss das sein. Andere Stars haben da schon ganz anderen Stress und deren Körper erst!

IMG_6548.JPG

Unglaublich – der Rückbildungsprozess wird scheinbar völlig unterdrückt. Schlanksein ist das oberste Ziel! Und zwar mit allen unmöglichen Mitteln.

In letzter Zeit beobachte ich oft, dass Fitnesstudios und Sportzvereine Kurse für Mamas oder Mütter anbieten. Manchmal habe ich das „Glück“ das manche meiner Kunden parallel noch in einem Studio trainieren. Ich bin teilweise sehr erstaunt, welche Übungen dort frisch gebackene Mamas machen. Und gleichzeitig könnte ich schreien, weil es mir wehtut, dass sie alles in kürzester Zeit wieder kaputt machen.

Unsere superMAMAfitness-Kurse haben (insofern der Kursleiter auch eine Grundqualifikation besitzt) die harten Prüfungsauflagen der gesetzlichen Krankenkassen überstanden, sowohl für HappyBauch (Training in der Schwangerschaft) als auch für unsere Trainingsprogramme nach der Schwangerschaft. Und das nicht ohne Grund! Wir sind Fachleute für Kurse mit Müttern. Unser primäres Ziel ist, dass jede Frau individuell ABER gesund wieder fit wird. Kein After-Baby-Body nach 6 Wochen – den alleine der Wochenfluss dauert circa 6-8 Wochen – danach helfen wir erstmal dem Körper sich wieder zurückzubilden.

Frühstens 12 Wochen nach einer Spontangeburt und 16 Wochen nach einem Kaiserschnitt geht es bei uns los. Powerworkouts erst viel später – trotzdem erzielen wir tolle Erfolge und unsere Teilnehmerinnen sind zufrieden und nehmen auch ab. Aber wir werben nicht damit, dass sie schnell schlank werden – NEIN!

Wir befürworten eine gesunde Ernährung – aber auf keinen Fall eine LOW CARB-Diät oder ähnliche Crash-Diäten!

vegan

Hier gibt es die besten Rückbildungübungen von uns!

Wenn DU einen Fitness mit Baby-Kurs suchst, dann achte bitte auf folgende Punkte:

* hat der Trainer eine Ausbildung zum Prä- und postnatalen Fitnesstrainer?
* beginnen die Kurse erst 12 bzw. 16 Wochen nach der Geburt und höchsten parallel zum Rückbildungskurs (auf keinen Fall davor!)?+
* scheint Dir der Trainer kompetent?

Unter www.supermamafitness.de findest du alle unsere Standorte in Deutschland und Italien.

Es gibt auch noch ein paar andere Anbieter von guten Ausbildungen im Mama Fitness.

Hüftdysplasie – die besten Tipps zur Therapie beim Baby

Hallo liebe Leser,

ich habe habe ja schon mal über die Hüftprobleme meiner Tochter nach einer Beckenendlage berichtet. Unsere Primaballerina, die die letzten Wochen im Spagat in mir saß und deren Geburt echt anstrengend war. Mittlerweile ist sie 4 Monate alt und wir sind die Spreizhose seit heute wieder los. Das war vielleicht eine Überraschung, den man hatte uns eigentlich gesagt, dass wir mit 6 – 10 Monaten Therapie rechnen sollten.

Ich habe es gar nicht glauben können, aber der Orthopäde hat es mir extra nochmal gezeigt. Die Winkel sind endlich in Ordnung.

Er sagte zu mir: „Da waren sie aber konsequent! Prima gemacht!“

Ganz ehrlich – ich fand die Spreizhose doof, aber natürlich habe ich sie trotzdem regelmäßig angezogen. Wer hätte das nicht. Aber wir haben auch noch ein paar andere Dinge getan die positiv die Entwicklung der Hüfte beeinflussen können.

1. Tragetuch

   
 Sowohl der Papa und ich haben die Kleine nur getragen. Bis zum heutigen Tag hat sie noch keinen Kinderwagen von innen gesehen…aber sehr oft ein elastisches Tragetuch der Firma Hoppediz. Einfach toll, da der Zwerg echt ein Minizwerg ist und das elastische Tuch einfach ideal ist! Hier könnt diese Tücher euch ansehen. Wirklich empfehlenswert. Wir benutzen es seit der Geburt täglich für mehrere Stunden und sind total begeistert. Das Hoppediz elastische Tragetuch hält das Baby stabil und sicher. Gleichzeitig ist der Stoff super geschmeidig, angenehm an der Haut und macht auch optisch einen guten Eindruck.

Ein gutes Anleitungsvideo gibt es hier:

2. Stoffwindeln

  
Im Krankenhaus,beim Arzt und im Internet steht zum Thema breit wickeln, dass man 2 Pampers übereinander wickeln soll.
Ganz ehrlich – absoluter Quatsch.

Ich empfehle jedem sich ordentliche Stoffwindeln anzuschaffen. Am Anfang habe ich Stoffwindeln aus Mullwindeln gefaltet und Wollüberhosen in der Größe 1 dazugenommen. Das war wirklich optimal, aber viel zu viel Wäsche.

Ihr wisst ja, dass ich als Selbstständige keine Elternzeit habe und zudem meine 2-jährige Tochter auch noch ein Wickelkind ist. Ich habe den Tag herbeigesehnt, dass meiner Kleinen endlich die tollen Windeln der Windelmanufaktur passten.

Leider war sie so Mini, dass diese erst seit 4 Wochen gut passen, aber es hat sich gelohnt. Die Windel ist optimal zum breit wickeln geeignet und viele Modelle sind aus wunderschönen Biostoffen gefertigt.

Meine Tochter liegt meistens wie ein Klappmesser – die Beinchen sind immer hochgestreckt – und die Windel der Windelmanufaktur unterstützt diese Position optimal. Für mich die perfekte Windel – wer es nicht ganz so breit braucht kann das mit seinen Einlagen selber managen.

Und man spart Wäsche – ich verlinke mal auf die Webseite der Windelmanufaktur – dort steht die Funktionsweise der Windel sehr genau erklärt.

Die Windeln werde ich bis zum Ende der Wickelzeit verwenden und habe somit auch ein echt gutes Gefühl, dass die Hüfte sich weiterhin auch gut entwickeln wird.

Es gibt noch andere Gründe, warum ich bei der Windel der Windelmanufaktur hängen geblieben bin (das ist keine bezahlte Werbung, sondern Überzeugung), obwohl mich der Anschaffungspreis anfangs echt abgeschreckt hat.

– weniger Wäsche
– tolle Bio-Stoffe
– Innenwindel aus PUL und eine ganz besondere aus weichster Merinowolle (die bekommt meine große Tochter, da sie extrem empfindlich ist)
– hoher Wiederverkaufswert
– ein tolles Gefühl für meine Kinder
– tolles Backup beim Windelfrei
– OMA/PAPA kann es auch- Windel

Vielleicht konnte ich Euch ein wenig helfen mit meinen Erfahrungen. Aber definitiv möchte ich mich bei der Firma Hoppediz und der Windelmanufaktur bedanken. Bitte macht weiter so tolle Produkte! Mir habt ihr damit sehr geholfen!

Herzlichst Heike

Warum BauchBeutelPo- Kurse gut für Mama und Baby sind

Unsere superMAMAfitness-Trainerin Tina Schuller hat das wichtigste mal für Euch auf Ihrer Facebookseite zusammengefasst.

Tina ist Mama-Baby- Expertin und hat ein unglaubliches Portfolio an Kursen für Euch im Angebot.

Hier sind Ihre Kontaktdaten!

Warum Mütter einen BauchBeutelPo Kurs besuchen:
– Abnehmen durch Bewegung

– Körperstraffung

– Stärkung von Beckenboden und Körpermitte durch Pilates 

– Rückentraining 

– Vorbeugung von Harninkontinenz, Gebärmuttersenkung und Rückenproblemen 

– Besseres Wohlbefinden und mehr körperliche Fitness
Welche Vorteile das Training für die Mutter bringt ist jedem klar.
Aber wie profitiert eigentlich das Baby von dem Training mit Tragehilfe? Da ich das immer wieder mal gefragt werde habe ich hier ein paar Informationen für euch:
– Beim Tragen während des Sportkurses wird der Gleichgewichtssinn im Innenohr stimuliert bzw. gefördert und die Sinneswahnehmungen werden geschult. Durch die Stimulation des Gleichgewichtssinnes werden sämtliche Lernvorgänge, motorische Entwicklung und Bewegungsläufe unterstützt. Sogar die Sprachentwicklung und später das Lesenlernen stehen ganz eng in Verbindung mit einem gut geschulten Gleichgewichtssinn.
– Der enge Körperkontakt in der Trage/Tuch unterstützt die Ausschüttung des Liebeshormons Oxytocin und stärkt die Mutter-Kind-Bindung. Eine sichere Bindung ist Voraussetzung für eine gesunde seelische und körperliche Entwicklung.
– Getragene Babys sind insgesamt ausgeglichener und finden abends besser in den Schlaf. Babys die getragen werden schreien ca. 50% weniger.
– Die Babys gleichen während des Trainings in der Trage ständig die Bewegungen der Mutter aus. Die Tiefenmuskulatur arbeitet permanent. Dies verbessert die Körperhaltung und den Muskeltonus des Babys.
– Die Anhock-Spreitz Haltung die das Baby in jeder guten Trage bzw. im Tuch während des Trainings einnimmt ist die optimale Vorraussetzung für eine gute Hüftreife. Der runde Rücken unterstützt die Wirbelsäulenentwicklung.
– Die Babys schafen in der Regel alle während des Trainings ein da sie sich sicher und geborgen fühlen. Sie genießen die schaukelnden Bewegungen die sie an die Zeit im Mutterleib erinnert.
– Mütter die an dem Kurs teilnehmen tragen in der Regel dann auch öfter im Alltag ihr Baby und untersützen somit die motorische, anatomische und soziale Entwicklung ihrer Babys.
– Sicherheit wird bei BauchBeutelPo groß geschrieben. Alle Mamas müssen an einem Trageworkshop bzw. einer Trageberatung teilnehmen bevor sie den Kurs beginnen. Es ist wichtig, daß die Babys in einer ergonomischen Tragehilfe eine natürliche Haltung einnehmen können die ihre gesunde Entwicklung unterstützt. Es wird auf eine gute Anhockung geachtet und darauf, daß kein Druck durch Gurte oder Schnallen auf den Rücken des Babys entstehen kann.

Tragejacke Sheila versus Tragejacke von Agnes H.

Ich habe in den letzten 5 Jahren viele Produkte für Babys gekauft und getestet. Ich bin ja sehr ehrlich und schreibe aus freien Stücken. Angefangen habe ich mit einem Tragecover – im Jahr 2011 war das das Wärmemittel der Wahl. Im Jahr 2013 habe ich Tragejacken entdeckt und mir ein günstiges Modell bei EBay bestellt und einen Winter lang getragen – danach habe ich es entsorgt. Man merkte die mangelnde Qualität. Über den Sommer bräuchte ich keine Jacke. Im Herbst – kurz vor dem Laternenfest im Waldkindergarten – musste es dann schnell gehen.

Ich recherchierte und staunte nicht schlecht wie teuer so eine Jacke sein soll.

Aber ich bestellte mir trotzdem eine. Der Basispreis für eine Jacke aus warmen Polarfleece lag damals um 85€ – es war die Tragejacke Sheila von Tragepulli.

Ich hatte noch verschiedene Premiumoptionen und wählte folgende aus:

  • Extra warmes Fleece
  • Reißverschluss am Rücken, um Rückwärts zu tragen
  • Extrataschen für Schlüssel und Handy

Das Modell kostet jetzt um die 115€.

Ich habe sie jetzt beim zweiten Kind – der Fleece sieht aus wie neu.

Einzig der Reißverschluss war einmal kaputt und wurde mir innerhalb weniger Tage ersetzt.

Ich vermute ich bin durch die 3. Schwangerschaft etwas zu dick gewesen:-) 

Der Mann kann die Jacke auch wunderbar tragen. Es gibt einen tollen Halswärmer und eine abknöpfbare Kapuze.

  
Kurzum eine tolle Jacke.

Da es diesen Herbst recht warm war, habe ich mir bei Agnes H. eine Sweatjacke bestellt. Ich habe mich für ein Modell entschieden, welche schon in der Schwangerschaft getragen kann, da sie einen Einsatz hat. Das gefällt mir gut, so kann ich die Jacke auch ohne Baby nutzen.

Die Jacke hat eine tolle Qualität – hier ist der Nachteil, dass ich sie nicht zum Rucksacktragen nutzen kann.

Das Modell habe ich mir auch nochmal aus warmem Fleece bestellt, da ich den Schnitt mag.

Wenn ich mich entscheiden müsste, dann kommt es wirklich drauf an, ob du auch Rucksacktragen willst – ich finde beide Tragejacken toll!

  

Danke – für den tollsten Job der Welt

Solche Mails helfen mir durchzuhalten, auch wenn die Arbeit manchmal unscharfer scheint!

Hallo liebe Heike,

 

deine Videos machen süchtig!!! Wenn es irgendwie geht, mach ich täglich ein bis vier von deinen HappyBauch-Videos – sie sind einfach toll!! Da nur eines 50 Minuten dauert, kann man auch toll eines 2x laufen lassen oder verschiedene hintereinander. Je nach Zeit auch mal nur eine halbe Stunde (z.B. während das Essen im Ofen ist) oder auch ein einhalb Stunden, indem man ein Gesamtworkout zusammenbastelt: erst ein Cardio-Video, dann ein Krafttraining-Video und dann ein „ruhigeres“ Pilatesvideo zum Abschluss. Manchmal sogar 2x am Tag eine knappe Stunde – einfach, weil es so viel Spaß macht! 🙂

 

Jetzt bei dem Schnee möchte ich nicht alleine spazieren gehen und außerdem ist es abends ja früh dunkel, da ist das mit den Filmen, die im trockenen und beleuchteten Wohnzimmer laufen, eine tolle Sache. Zu oft ins Fitnesstudio fahren ist auch nicht so toll, da es dort langweilig wird, meinen Schwangerschafts-Trainingsplan mache ich nun schon 3 Monate und die Kurse, an denen ich noch teilnehmen dürfte, sind zu unmöglichen Zeiten, wenn man noch Vollzeit arbeitet.

 

Ich möchte deswegen einfach mal DANKE sagen.

DANKE für Videos, in denen es ein bisschen zur Sache geht (soweit noch möglich 😉 ) und nicht nur Entspannungsübungen vorgetamet werden.

DANKE für Videos, in denen die YouTuberin Ahnung hat von dem was sie tut (und nicht Übungen oder Verrenkungen vormacht, die frau mit zunehmender Kugel schlichtweg nicht mehr machen kann, selbst, wenn sie wollte).

DANKE für Videos, in denen immer im richtigen Moment „denk daran, grade zu stehen“ oder „nicht ins Hohlkreuz fallen“ oder „denk an die Marionettenschnur an deinem Kopf“ usw. kommt und ich jedes Mal denke „Mist, erwischt“ oder einfach mal ein „lächeln nicht vergessen“ gesagt wird.

DANKE für Sport, den ich trotz immer größer werdenen Kugel machen kann und wirklich Spaß dabei habe.

DANKE für Videos, bei denen man super mitmachen kann, weil du nicht zu schnell von einer Übung zur nächsten springst mit der Info „und das jetzt 10x wiederholen“ und zack nächstes, sondern jede Wiederholung in Ruhe mitmachst und noch Tipps gibst, wie man runter/hoch/von einer Seiten zur anderen kommen sollte.

DANKE für Videos, die man auch 10x angucken kann und die Infos oder Sprüche immer noch nicht nerven.

Und noch ein Grund, weswegen du mir schlagartig sympatisch warst: Du hast keine Magermodell-Figur, sondern die ein oder andere, schön anzusehende Rundung – aber auch nicht zu viel 😉

 

Nun freue ich mich, nun die 10 Wochen noch mit den HappyBauch-Videos nutzen zu können. Dann freu ich mich auf BauchBeutelPo, hab da schonmal reingeklickt, ich hoffe, mein Bauchzwerg mag die Tragetücher, damit ich das gut mitmachen kann.

Solche tollen Mails machen mich sprachlos. Danke!  

Training bei Hitze – ist das überhaupt gesund?

Gerade bei sommerlichen Temperaturen kommt es oft vor, das Kursteilnehmer ihren Kursplatz stornieren, weil sie meinen, dass sie das Training nicht schaffen könnten. Man muss natürlich stark selektieren. Gegen eine frühe Pilateseinheit oder eine späte Bodyworkoutstunde ist prinzipiell nichts einzuwenden, aber bitte alles in Maßen und den Temperaturen angepasst. Eine Runde Joggen in der prallen Mittagssonne ist – selbst für gut trainierte Personen – ist ein absolutes NoGO! Besser ist aber schwimmen oder tatsächlich ein 30 minütiges Kraftprogramm im Schatten. Allerdings ist das alles auch sehr individuell zu sehen. Ein absolutes Pflichtprogramm bei diesem Wetter ist TRINKEN in ausreichenden Mengen. Ich habe gerade eben einen „kleinen“ 20 minütigen Gang mit unserem Hund unternommen – teilweise in der Sonne und habe geschwitzt nur vom normalen Gehen…also TRINKEN, TRINKEN, TRINKEN!!!!

Andererseits muss aber auch sehen, dass solche Tage eher spärlich gesäht sind und deswegen sage ich – als Trainerin – raus mit euch ins Schwimmbad und an den Baggersee! Training gibt es ab Freitag wieder- da geht es ja steil bergab mit den Temperaturen 🙂

Und wer unbedingt was tun möchte:

Sonnige Grüße von der Fitnessmutti