Ernährung mit Baby – wie klappt es trotz Stress?

Ernährung mit Baby – wie klappt es trotz Stress?

Gesunde Ernährung ist wichtig. Das dürfte mittlerweile wirklich jedem bekannt sein.
Als frischgebackene Mama gerät das Thema jedoch schnell in den Hintergrund.
Aber genau in dieser Zeit ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung unerlässlich.

Dies betrifft stillende Mütter in besonderer Weise, denn hier isst das Baby mit. Aber auch alle anderen brauchen Energie um die Aufgaben des Mutterseins spielend und kraftvoll meistern zu können. Diese 4 Ratschläge sollen dir dabei helfen:

1. Kenne deinen “Feind“
Als erstes ist es wichtig die eigene Ernährung zu analysieren. Ist sie ausgewogen und vitaminreich? Wo sind die größten Fallen? Was fehlt mir?

2. Einkaufsliste schreiben

Kennt man die Schwachstellen seiner bisherigen Ernährung gilt es diese zu umgehen.
Im Supermarkt greift man jedoch schnell wieder zum Altgewohnten. Deshalb schreibt man sich im besten Fall schon Zuhause eine Einkaufsliste. Diese gilt es dann nur noch einzuhalten und sich nicht von günstigen Angeboten oder süßen Sünden verführen zu lassen.

3. Frisch und gesund
Die Fertigpizza sollte also nicht auf der Einkaufsliste stehen. Chips und zuckerhaltige Getränke auch nicht. Was man gar nicht erst im Haus hat, kann man auch nicht konsumieren.
Im besten Fall kommen frisches Gemüse und Obst, sowie gutes Fleisch von bester Qualität in den Einkaufwagen. Mit frischen, saisonalen Zutaten ist man immer auf der richtigen Seite. Nudeln und Brot können einfach durch die gesünderen Vollkorn-Varianten ersetzt werden.

4. Gemeinsam als Familie
Nichts ist vielen Müttern so heilig wie die gesunde Ernährung ihres Babys. Perfekt! Die Zutaten für den selbstgekochten Babybrei lassen sich auch gleich noch für ein schönes und nahrhaftes Essen für die ganze Familie verwenden. Das Zubereiten der Speisen und das gemeinsame Essen bringen alle zusammen. So kann gleich die ganze Familie davon profitieren. Wunderbar.

Es ist wichtig das wertzuschätzen was man isst. Von allem etwas und von nichts zu viel. Solange man in Maßen genießt gibt es keine Verbote. Mit ein bisschen Organisation klappt es auch mit der gesunden Ernährung.

Mahlzeit!

Sei dabei:

4 Kommentare

  1. Das sind super tolle Tipps! Wir versuchen so gut es geht, nicht zu viele Süßigkeiten zu kaufen, aber die Kids schmeissen manchmal alles mögliche rein. Dennoch gibt es viel Obst und Gemüse bei uns 🙂 Das ist uns besonders wichtig.

  2. Tolle Tipps, danke dafür. Vor allem der letzte Tipp ist so wichtig, dass man gemeinsam die Zeit genießt und es wertschätzt, zusammen an einem Tisch zu sitzen. Liebe Grüße Markus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.