Du bist genug – die perfekte Mutter

Hey! Du! Wie geht es Dir? Ich komme gerade glückselig von einem Ausbildungswochende zurück und krieg das Strahlen nicht aus meinem Gesicht. Es ist so toll, mit meinen Ausbildungsteilnehmern.

Ein großes Thema bei unserer Convention waren ausnahmsweise wir selber. Unter anderem. Wir haben auch viel für euch gemacht, aber auch mal was für uns.  Es kann nicht jeder Tag spitzenmäßig sein. Das geht nicht. Aber wir können versuchen das Beste draus zu machen.

 

Manchmal sind es Kleinigkeiten die viel verändern. Kürzlich habe ich eine Shoppingtour bei Ikea gemacht. Meine 3 Kids haben ein kleines, gemeinsames Zimmer und das wollte ich mal wieder an deren Bedürfnisse anpassen. Wir schlafen zwar im Familienbett, aber trotzdem habe ich Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, auch im eigenen Zimmer ein Bettchen zu haben. Außerdem habe ich den CD-Spieler und die CDs mal wieder aktiviert, da die Tonies auf Dauer doch sehr kostspielig sind. Finde ich. Einen neuen Maltisch und diese Rolle mit Papier. Wollten sie bis vor kurzem nur noch Fernsehen, ist jetzt eine ganz andere Dimension des Familienlebens wieder erreicht. Absolut entspannt ist es wieder und nur weil ich ein paar Dinge verändert habe. Kindgerchter gestaltet habe. Ich sage mal ich mache in diesem Artikel wahrscheinlich Werbung(?), weil ich Marken I Firmen und Gefühle nenne – also WERBUNG für ein angenehmes Miteinander.

Jetzt sind wieder die ersten Raketen gebastelt worden 🙂

 

 

 

Also Mut zum genug sein ohne schlechtes Gewissen! DANN wird WIRKLICH alles GUT!

 

Deine HEIKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.