Tragejacke Sheila versus Tragejacke von Agnes H.

Ich habe in den letzten 5 Jahren viele Produkte für Babys gekauft und getestet. Ich bin ja sehr ehrlich und schreibe aus freien Stücken. Angefangen habe ich mit einem Tragecover – im Jahr 2011 war das das Wärmemittel der Wahl. Im Jahr 2013 habe ich Tragejacken entdeckt und mir ein günstiges Modell bei EBay bestellt und einen Winter lang getragen – danach habe ich es entsorgt. Man merkte die mangelnde Qualität. Über den Sommer bräuchte ich keine Jacke. Im Herbst – kurz vor dem Laternenfest im Waldkindergarten – musste es dann schnell gehen.

Ich recherchierte und staunte nicht schlecht wie teuer so eine Jacke sein soll.

Aber ich bestellte mir trotzdem eine. Der Basispreis für eine Jacke aus warmen Polarfleece lag damals um 85€ – es war die Tragejacke Sheila von Tragepulli.

Ich hatte noch verschiedene Premiumoptionen und wählte folgende aus:

  • Extra warmes Fleece
  • Reißverschluss am Rücken, um Rückwärts zu tragen
  • Extrataschen für Schlüssel und Handy

Das Modell kostet jetzt um die 115€.

Ich habe sie jetzt beim zweiten Kind – der Fleece sieht aus wie neu.

Einzig der Reißverschluss war einmal kaputt und wurde mir innerhalb weniger Tage ersetzt.

Ich vermute ich bin durch die 3. Schwangerschaft etwas zu dick gewesen:-) 

Der Mann kann die Jacke auch wunderbar tragen. Es gibt einen tollen Halswärmer und eine abknöpfbare Kapuze.

  
Kurzum eine tolle Jacke.

Da es diesen Herbst recht warm war, habe ich mir bei Agnes H. eine Sweatjacke bestellt. Ich habe mich für ein Modell entschieden, welche schon in der Schwangerschaft getragen kann, da sie einen Einsatz hat. Das gefällt mir gut, so kann ich die Jacke auch ohne Baby nutzen.

Die Jacke hat eine tolle Qualität – hier ist der Nachteil, dass ich sie nicht zum Rucksacktragen nutzen kann.

Das Modell habe ich mir auch nochmal aus warmem Fleece bestellt, da ich den Schnitt mag.

Wenn ich mich entscheiden müsste, dann kommt es wirklich drauf an, ob du auch Rucksacktragen willst – ich finde beide Tragejacken toll!

  

Sei dabei:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.