Schlagwort: Standort supermamafitness

Annette Sonntag – unsere Trainerin aus Nordhessen

img_07691

„Schokolade löst keine Probleme, aber das tut ein Apfel ja auch nicht.“

Hallo zusammen!

Der Spruch, den ihr oben lesen könnt, hängt an meinem Küchenschrank. Er passt super zu mir, denn ich bin der Schokolade durchaus zugewandt. Dummerweise findet mich die Schokolade auch super, denn sie bleibt nach dem Essen einfach bei mir – so in der Hüft- und Bauchgegend. Und nicht nur die hat in den vergangenen Jahren Spuren hinterlassen, sondern auch die beiden zuckersüßen Kinder, die mir das Leben mehr versüßen als es irgendein Schokoriegel könnte.

Da ich letztlich aber nichts von dem missen möchte, aber mein Hüftgold trotzdem loswerden wollte, habe ich mich in den vergangenen Jahren mit etlichen Sportarten auseinandergesetzt, die mir aber eher wie ein Zwang vorkamen und keinen Spaß brachten. Ich fand heraus, dass Sport und Bewegung niemals Mittel zum Zweck sein dürfte. Sucht man sich eine Sportart nur deshalb aus, um nicht auf Schokolade verzichten zu müssen, dann brennt man nicht dafür. Und ohne Begeisterung für eine Sache macht man es einfach nicht richtig.

img_07711
Doch zum Glück habe ich nach gefühlten 30 Jahren endlich eine Bewegungsform gefunden, die mich so sehr begeistert, dass das schwindende Hüftgold lediglich ein netter Nebeneffekt darstellt. Plötzlich fand ich heraus, dass Bewegung so viel mehr bewirkt. Mein Körpergefühl hat sich verändert, mein Fitnesszustand, meine Energie und meine Ausgeglichenheit.

Inzwischen liebe ich es, mich in der Natur zu bewegen, gehe wandern, laufen und fahre Rennrad. Auch Pilates habe ich für mich entdeckt. Und da ich inzwischen soviel Spaß an Bewegung habe, habe ich mich dazu entschlossen, meine Begeisterung mit anderen zu teilen und noch dazu das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Die Geburt meines Sohnes in diesem Jahr brachte mich zu „SuperMAMAfitness“. So habe ich meine Ausbildung zur Prä- und Postnatalen Fitnesstrainerin und zur superMAMAfitness-Trainerin absolviert.

img_08111

Nach etlichen Jahren als schokoladensüchtige Schreibtischtäterin (ich bin gelernte Steuerfachangestellte) freue ich mich darauf, eine bewegtere Richtung einzuschlagen und nach Möglichkeit viele Mamas mit auf den Weg zu nehmen. Ich beabsichtige außerdem, mich in naher Zukunft zur Pilates-Trainerin ausbilden zu lassen.
Jetzt werde ich euch sowohl „indoor“ als auch „outdoor“ in Bewegung bringen.

Auf bald, Eure Annette

superMAMAfitness in Garrel mit LARA

superMAMAfitness Gabriela Lara in Garrel
superMAMAfitness Gabriela Lara in Garrel

superMAMAfitness Gabriela Lara in Garrel

Was ist dein eigentlicher Beruf?

Ich habe in meiner Heimat Mexiko eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin abgeschlossen. Ich bin Mutter von drei Kindern und arbeite als Fitnesstrainerin und leite mehrere Tanz und Sportgruppen.

Warum gehst Du einen neuen Weg?

Um beruflich neue Wege zu gehen, neue Kunden zu erreichen und eine Sportangebot für werdende und frisch gewordene Mütter in meiner Region anbieten zu können.

Erkläre kurz was Dir an der Arbeit besonders gefällt:

Es macht mir viel Spaß meine Leidenschaft für Sport und Tanz mit anderen Menschen zu teilen und ihnen den Weg in ein aktives und gesundes Leben zu zeigen.

Wie gestaltest Du jetzt deinen Alltag mit dem Job und deiner Familie?

Mit meinen drei kleinen Kindern im alter von 6,5 und 2 und den Kursen die ich anbiete muss ich natürlich alles genau planen, alles ist nicht perfekt aber das muss auch es nicht sein, ich möchte nicht perfekt sein sonder Glücklich! Zwei meiner Kinder gehen in den Kindergarten und die große kommt dieses Jahr zur Schule, damit kann ich vormittags schon vieles erledigen und arbeiten, nachmittags und abends werde ich von mein Mann unterstützt und die liebe Oma kommt auch zum Einsatz wenn ich arbeiten bin.
Mit meiner Arbeit als Trainerin und in Kombination mit meiner Familie fühle ich mich komplett. Ich bin immer aktiv, immer bereit für neues, immer positiv und damit sehr gut zufrieden.

superMAMAfitness Gabriela Lara in Garrel

superMAMAfitness Gabriela Lara in Garrel

superMAMAfitness in Lich mit Daniela

superMAMAfitness in Gießen / Lich mit Daniela
superMAMAfitness in Gießen / Lich mit Daniela

superMAMAfitness in Gießen / Lich mit Daniela

1. Was ist dein eigentlicher Beruf?
Ich arbeite als Cafeteria-Leiterin beim Studentenwerk Gießen. Zurzeit befinde ich mich in Elternzeit.

2. Warum gehst Du einen neuen Weg?
Durch die Geburt meiner Tochter hat sich mein Leben verändert. Schon in der Schwangerschaft habe ich begeistert an den Happy Bauch Kursen in Lich teilgenommen. Nach ihrer Geburt und dem Rückbildungskurs bin ich in die beiden Kurse BauchBuggyGo und BauchBeutelPo eingestiegen. Durch die Elternzeit bedingt, bin ich gerade ganz frei für Neues und freue mich dieses „Neue“ bei superMAMAfitness entdeckt zu haben.

3. Erkläre kurz, was Dir an der Arbeit besonders gefällt
Meine Tochter und ich haben sehr viel Spaß an der Bewegung, dem Draußen sein und das Training tut gut. Diese ganze Freude und den Spaß mit anderen Mamis zu teilen und ihnen dabei eine motivierende Trainerin zu sein gefällt mir.

4. Wie gestaltest Du jetzt Deinen Alltag mit dem Job und Deiner Familie?
Durch die Elternzeit kann ich die Zeit für mich und meine Tochter ganz nach ihren Bedürfnissen gestalten. Da die superMAMAfitness-Kurse auch ihr gefallen und sie dabei spielen oder an der frischen Luft sein kann, sind sie leicht in unseren Alltag zu integrieren. Und abends, wenn dann Papazeit angesagt ist, habe ich auch mal die Gelegenheit zu entspannen oder mich auf den neuen Job vorzubereiten.

5. Würdest du deinen neuen Job anderen Müttern empfehlen? Wenn ja, warum?
Trainerin bei superMAMAfitness zu sein, ist einfach ein tolles Konzept. Man kann seine Erfahrungen als Mutter einbringen, ist unter Gleichgesinnten und braucht keinen Babysitter für das eigene Kind.

superMAMAfitness in Gießen / Lich mit Daniela

superMAMAfitness in Gießen / Lich mit Daniela