Kategorie: Allgemein

Die Fitnessmutti interessiert sich für alle Themen über Fitness, Gesundheit und Ernährung. In dieser Rubrik erscheinen immer die neusten Infos, aber auch mein ganz persönlichen Erfahrungen poste ich hier und halte Euch auf dem laufenden mit neuen Trainings- und Ernährungstipps.

Fitness mit Baby – warum die Ausbildung deines Trainers wichtig ist

Babyspeck ist nur am Baby niedlich, oder?

Als Frau möchte man möglichst bald wieder fit und schlank sein. Warum eigentlich? Weil der gesellschaftliche Druck es irgendwie vorschreibt. Die Medien führen uns dahin, dass man zwei Tage nach der Geburt eigentlich 5 Kilo weniger haben muss. Der perfekte After-Baby-Body.
Vor ein paar Wochen disste eine Moderatorin unsere derzeit liebste Kultblondine im Internet – die Kultblondine war mir sympatischer. Sie sagte nämlich (auf die Frage, warum sie noch nicht alle Babypfunde wieder los ist) sie war lieber zuhause und hat gestillt. Cool fand ich das. Genauso muss das sein. Andere Stars haben da schon ganz anderen Stress und deren Körper erst!

IMG_6548.JPG

Unglaublich – der Rückbildungsprozess wird scheinbar völlig unterdrückt. Schlanksein ist das oberste Ziel! Und zwar mit allen unmöglichen Mitteln.

In letzter Zeit beobachte ich oft, dass Fitnesstudios und Sportzvereine Kurse für Mamas oder Mütter anbieten. Manchmal habe ich das „Glück“ das manche meiner Kunden parallel noch in einem Studio trainieren. Ich bin teilweise sehr erstaunt, welche Übungen dort frisch gebackene Mamas machen. Und gleichzeitig könnte ich schreien, weil es mir wehtut, dass sie alles in kürzester Zeit wieder kaputt machen.

Unsere superMAMAfitness-Kurse haben (insofern der Kursleiter auch eine Grundqualifikation besitzt) die harten Prüfungsauflagen der gesetzlichen Krankenkassen überstanden, sowohl für HappyBauch (Training in der Schwangerschaft) als auch für unsere Trainingsprogramme nach der Schwangerschaft. Und das nicht ohne Grund! Wir sind Fachleute für Kurse mit Müttern. Unser primäres Ziel ist, dass jede Frau individuell ABER gesund wieder fit wird. Kein After-Baby-Body nach 6 Wochen – den alleine der Wochenfluss dauert circa 6-8 Wochen – danach helfen wir erstmal dem Körper sich wieder zurückzubilden.

Frühstens 12 Wochen nach einer Spontangeburt und 16 Wochen nach einem Kaiserschnitt geht es bei uns los. Powerworkouts erst viel später – trotzdem erzielen wir tolle Erfolge und unsere Teilnehmerinnen sind zufrieden und nehmen auch ab. Aber wir werben nicht damit, dass sie schnell schlank werden – NEIN!

Wir befürworten eine gesunde Ernährung – aber auf keinen Fall eine LOW CARB-Diät oder ähnliche Crash-Diäten!

vegan

Hier gibt es die besten Rückbildungübungen von uns!

Wenn DU einen Fitness mit Baby-Kurs suchst, dann achte bitte auf folgende Punkte:

* hat der Trainer eine Ausbildung zum Prä- und postnatalen Fitnesstrainer?
* beginnen die Kurse erst 12 bzw. 16 Wochen nach der Geburt und höchsten parallel zum Rückbildungskurs (auf keinen Fall davor!)?+
* scheint Dir der Trainer kompetent?

Unter www.supermamafitness.de findest du alle unsere Standorte in Deutschland und Italien.

Es gibt auch noch ein paar andere Anbieter von guten Ausbildungen im Mama Fitness.

Hessische Provinz – Heimat der superMAMAfitness-Expertin Heike Thierbach

Wer weiß eigentlich, dass Lich die Stadt der MAMA FITNESS EXPERTEN ist? Richtig gehört in der hessischen Provinz werden sehr regelmäßig prä- und postnatale Fitnesstrainer ausgebildet.

Hier könnt ihr euch darüber informieren 

Die Gründerin Heike Thierbach wurde kürzlich interviewt – hier könnt ihr alles darüber lesen!

Warum BauchBeutelPo- Kurse gut für Mama und Baby sind

Unsere superMAMAfitness-Trainerin Tina Schuller hat das wichtigste mal für Euch auf Ihrer Facebookseite zusammengefasst.

Tina ist Mama-Baby- Expertin und hat ein unglaubliches Portfolio an Kursen für Euch im Angebot.

Hier sind Ihre Kontaktdaten!

Warum Mütter einen BauchBeutelPo Kurs besuchen:
– Abnehmen durch Bewegung

– Körperstraffung

– Stärkung von Beckenboden und Körpermitte durch Pilates 

– Rückentraining 

– Vorbeugung von Harninkontinenz, Gebärmuttersenkung und Rückenproblemen 

– Besseres Wohlbefinden und mehr körperliche Fitness
Welche Vorteile das Training für die Mutter bringt ist jedem klar.
Aber wie profitiert eigentlich das Baby von dem Training mit Tragehilfe? Da ich das immer wieder mal gefragt werde habe ich hier ein paar Informationen für euch:
– Beim Tragen während des Sportkurses wird der Gleichgewichtssinn im Innenohr stimuliert bzw. gefördert und die Sinneswahnehmungen werden geschult. Durch die Stimulation des Gleichgewichtssinnes werden sämtliche Lernvorgänge, motorische Entwicklung und Bewegungsläufe unterstützt. Sogar die Sprachentwicklung und später das Lesenlernen stehen ganz eng in Verbindung mit einem gut geschulten Gleichgewichtssinn.
– Der enge Körperkontakt in der Trage/Tuch unterstützt die Ausschüttung des Liebeshormons Oxytocin und stärkt die Mutter-Kind-Bindung. Eine sichere Bindung ist Voraussetzung für eine gesunde seelische und körperliche Entwicklung.
– Getragene Babys sind insgesamt ausgeglichener und finden abends besser in den Schlaf. Babys die getragen werden schreien ca. 50% weniger.
– Die Babys gleichen während des Trainings in der Trage ständig die Bewegungen der Mutter aus. Die Tiefenmuskulatur arbeitet permanent. Dies verbessert die Körperhaltung und den Muskeltonus des Babys.
– Die Anhock-Spreitz Haltung die das Baby in jeder guten Trage bzw. im Tuch während des Trainings einnimmt ist die optimale Vorraussetzung für eine gute Hüftreife. Der runde Rücken unterstützt die Wirbelsäulenentwicklung.
– Die Babys schafen in der Regel alle während des Trainings ein da sie sich sicher und geborgen fühlen. Sie genießen die schaukelnden Bewegungen die sie an die Zeit im Mutterleib erinnert.
– Mütter die an dem Kurs teilnehmen tragen in der Regel dann auch öfter im Alltag ihr Baby und untersützen somit die motorische, anatomische und soziale Entwicklung ihrer Babys.
– Sicherheit wird bei BauchBeutelPo groß geschrieben. Alle Mamas müssen an einem Trageworkshop bzw. einer Trageberatung teilnehmen bevor sie den Kurs beginnen. Es ist wichtig, daß die Babys in einer ergonomischen Tragehilfe eine natürliche Haltung einnehmen können die ihre gesunde Entwicklung unterstützt. Es wird auf eine gute Anhockung geachtet und darauf, daß kein Druck durch Gurte oder Schnallen auf den Rücken des Babys entstehen kann.

Die besten Tipps gegen Wassereinlagerungen

Hallo meine Lieben,

Nach drei wunderbaren Schwangerschaften immer im Hochsommer bin ich tatsächlich Expertin für Wassereinlagerungen in der Schwangerschaft!

Deswegen  habe ich meine besten Tipps in einem YouTube Video für euch zusammen gefasst!

Viele Grüße eure Fitnessmutti

Training bei Hitze – ist das überhaupt gesund?

Gerade bei sommerlichen Temperaturen kommt es oft vor, das Kursteilnehmer ihren Kursplatz stornieren, weil sie meinen, dass sie das Training nicht schaffen könnten. Man muss natürlich stark selektieren. Gegen eine frühe Pilateseinheit oder eine späte Bodyworkoutstunde ist prinzipiell nichts einzuwenden, aber bitte alles in Maßen und den Temperaturen angepasst. Eine Runde Joggen in der prallen Mittagssonne ist – selbst für gut trainierte Personen – ist ein absolutes NoGO! Besser ist aber schwimmen oder tatsächlich ein 30 minütiges Kraftprogramm im Schatten. Allerdings ist das alles auch sehr individuell zu sehen. Ein absolutes Pflichtprogramm bei diesem Wetter ist TRINKEN in ausreichenden Mengen. Ich habe gerade eben einen „kleinen“ 20 minütigen Gang mit unserem Hund unternommen – teilweise in der Sonne und habe geschwitzt nur vom normalen Gehen…also TRINKEN, TRINKEN, TRINKEN!!!!

Andererseits muss aber auch sehen, dass solche Tage eher spärlich gesäht sind und deswegen sage ich – als Trainerin – raus mit euch ins Schwimmbad und an den Baggersee! Training gibt es ab Freitag wieder- da geht es ja steil bergab mit den Temperaturen 🙂

Und wer unbedingt was tun möchte:

Sonnige Grüße von der Fitnessmutti