Kategorie: Eltern

Zeit für Dich! Hier gibt es Tipps!

Unser Gartenhaus erstrahlt in hellem Glanz – mit den Solarleuchten von .STOOL #Werbung

STOOL SOLARLAMPE

Hi! Einige wissen ja bereits, dass wir ein kleines Landhaus haben – ohne Strom, Wasser und natürlich auch ohne Licht!

Im letzten Jahr haben wir das noch irgendwie hinbekommen, aber diesmal musste Licht her!

Bei meiner Recherche bin ich bei .STOLL gelandet!

Folgender Text passte wie die Faust aufs Auge:

Draußen sein, unabhängig sein von Steckdosen, Batterien und Kabeln. Frei sein. Den Alltag beiseite lassen. Magische Momente erleben. Mit den kabellosen Solarleuchten von .STOOL ist keine Gartenecke zu entlegen, kein Pavillon zu entfernt, kein Gipfel zu hoch und kein Picknickplatz mehr unbeleuchtet.

Nachhaltig und autark Licht nutzen, überall dort, wo Du es willst. Mit .STOOL hast Du die Sonne immer dabei, selbst bei Mondschein.

Genauso! Genau meins! HABEN WILL!

 

STOOL SOLARLAMPE

Den Preis fand ich im ersten Moment ganz schön heftig, aber ich weiß mittlerweile, dass Qualität einfach seinen Preis hat!

Ist so!
Überzeugt hat mich folgender Text auf der Webseite:

Pemium Tischlampe aus Messing

  • Nutzung Indoor & Outdoor – GENIAL!
  • Leuchtet bis 35 Stunden – WAHNSINN!
  • 3 Helligkeitsstufen wählbar per Schalter – PRAKTISCH wie zuhause!
  • Leselicht bis Kerzenlicht (Stufenlos) – Leselicht für mich oberst wichtig!!!
  • Strom bei Sonne und im Schatten
  • Angenehme LED-Lichtfarbe
  • Komfortabel Steuerung per Smartphone App
  • Hochleistungs Li-Ionen Akku
  • Upgradefähiges Produktkonzept
  • Aus unserer Manufaktur in Potsdam

 

Und da ich ja jedes JAHR 4 Wochen am Strand bin (noch 16 Wochen!!!) kann ich die tolle Lampe natürlich mitnehmen!

Absolute Kaufempfehlung!

Eure Heike

Hochwertiger Reis zum genießen #WERBUNG

Reis ist in aller Munde, jedoch häufig auch Rückstände von Arsen, Schwermetallen und Pestiziden. Wer Wert auf hochwertigen Reis-Geschmack ohne Schadstoffe legt, geht auf Nummer Sicher mit dem Reis von Rii-Jii. Jeder Käufer erhält zu seinem Reis die komplette Rückstandsanalyse und somit garantiert schadstoff-freien Genuss.

 

Rii Jii Basmati Reis wird biologisch angebaut und ist Fairtrade zertifiziert. Rii Jii Basmati Reis wird ausschließlich in den Kooperativen „Uttaranchal“ sowie „Ramnagar“ angebaut. Beide Kooperativen liegen im nordindischen Bundesstaat Uttarakhand – am Fuße des Himalaya. Für Rii Jiii Basmati Reis verwenden wir nur die Basmati – Ursprungssorte „Taraori“. Diese Ursorte des Basmatireis ist in seinem Anbau sehr arbeitsintensiv und erfordert viel Handarbeit. Taraori-Basamti kann nur einmal im Jahr geerntet werden. Die Pflanze ergibt nur wenig Ertrag. Die Bio- & Fairtrade-Zertifizierung stellt für den Verbraucher sicher, dass die Herkunft des Reises vom Halm bis zum Kochtopf lückenlos nachvollziehbar ist. Die Reissorte „Taraori“ hat einen dezenten fruchtig, blumigen basmatitypischen Duft und schmeckt sehr aromatisch. Der Reis lagert mindestens ein Jahr, bevor er abgefüllt wird. Erst nach diesen 12 Monaten entfalten sich Duft- und Aroma zum Besten. Für europäische Gaumen ein einmaliges, authentisches Geschmackserlebnis. Den Rii Jii Bio- & Fairtrade Basmati gibt es als geschälten, weißen Reis an sowie als

Die neueste Untersuchung der Zeitschrift „Öko-Test“ von 21 Reissorten ergab, dass nur drei davon als sehr gut oder gut bewertet wurden, viele Sorten dagegen nach wie vor Giftstoffe enthalten.

Der Reis-Anbieter Rii-Jii mit Sitz in Düsseldorf bietet eine in Deutschland bisher einmalige Transparenz: Er veröffentlicht zu jeder Reis-Charge den kompletten Prüfbericht. Dieser enthält Angaben zu Mykotoxinen, Schwermetallen und Pestiziden / Belastungsmitteln und kann zu jeder Lieferung einfach online eingesehen werden. Erst wenn sichergestellt wurde, dass der Reis keine Schadstoffe, insbesondere kein Arsen, aufweist, geht Rii-Jii in die Reis-Produktion und gewährleistet damit schadstoff-freien Bio-Genuss.


Wie das geht? Rii-Jii bezieht seinen Basmati-Reis aus dem indischen Bundesstaat Uttarakhand ausschließlich von fairtrade-zertifizierten Kooperativen. Deren Reisfelder liegen auf mehr als 1000 Meter Höhe, am Fuße des Himalayas, optimal geeignet für Bio-Landbau. Der Vorteil: Dort werden die Felder mit frischem Quellwasser gewässert – und nicht wie in den Tälern der anderen Reisanbaugebiete mit belastetem Grundwasser. Der Verbraucher erhält somit besten Bio-Basmati ganz ohne Rückstände.
„Es ist nicht leicht, einen geschmacklich herausragenden Bio-Reis ohne Schadstoff-Belastung zu finden. Ich wollte volle Transparenz, und gründete daher Rii-Jii“, so Arne Lißewski, Gründer und Geschäftsführer von Rii-Jii Reis. „Mit Rii-Jii bieten wir allen Ernährungsbewussten, Köchen, Eltern und Reis-Genießern beste Qualität und volle Aufklärung über Rückstände und Herkunft. Durch den Direkteinkauf bei der Reismühle können wir unseren Basmatireis zu einem sehr guten Preis anbieten. Wir schalten einfach den Zwischenhandel aus und verpacken einheitlich in Papiertüten.“, führt Lißewski fort.
Rii-Jii-Reis kann unter www.rii-jii.de bestellt werden. Je nach Bestellmenge liegt der Preis pro Kilogramm bei € 4,95/kg und € 4,40/kg. Ein vergleichbares Produkt im Bio-Einzelhandel liegt bei € 7,40/kg.
info@rii-jii.de
www.rii-jii.de

Zauberhautpeeling für Mamas die keine Zeit haben

Wann hast du das letzte Mal ein stundenlanges Beautyprogramm im Bad absolviert?

Lange her? Kenn ich! Bei mir sitzen meistens zwei Kids schneller in meinem Badewasser als ich gucken kann.

Gemütlich enthaaren, Augenbrauen zupfen und auch noch eincremen? Meistens echt nicht möglich.

Also, hier meine Lösung! Ein Zucker-Salz-Öl-Peeling! Ein Traum!

Ich mache immer eine Monatsration und fülle alles in Gläßer. Dann spare ich mir das eincremen.

Du brauchst:

– Meeressalz – 1,5kg – gibt’s bei DM

– 2kg Zucker

– 400 ml hochwertiges Bio-geruchsneutrales Öl (Sonnenblume, Raps, Mandel)

– je nach Geschmack 5-10 Tropfen Ätherisches Öl – Orange ist wunderbar belebend – Lavendel beruhigend

Alles vermischen – abfüllen – peelen – fertig!
Schön verpackt ist das Peeling ein tolles Geschenk;-)
Bis bald,

Heike


  

X-Run – der sportliche Kinderwagen im Test bei superMAMAfitness

Hallo Ihr Lieben,

berufsbedingt komme ich immer wieder mit vielen Kinderwagen in Berührung und nur wenige eignen sich für sportliche Aktivitäten.

Seit der letzten Woche habe ich die schöne Möglichkeit bekommen einen X-Lander X-Run Sportbuggy zu testen – der Hersteller ist die Firma Deltim.

Ausgepackt, aufgebaut – relativ simpel. Pluspunkt.

Optik – sehr ansprechend.

Wertigkeit der Materialien – fühlt sich alles sehr schön an.

Das leichte Alu-Gestell wirkt sehr hochwertig.

Großer Pluspunkt aus meiner Sicht:

Das Modell ist zusätzlich vom TÜV Rheinland zertifiziert – das finde ich sehr beruhigend und stärkt mein Sicherheitsgefühl. Auch die Schadstoffprüfung und vor allem die Herstellung in der EU finde ich zeitgemäß.

Der X-Run ist bei mir natürlich in den besten Händen – er ist ein alltagstauglicher, leichter, ansprechender Sportkinderwagen – der übrigens auch eine Babyschale hat (die brauche ich mit einem 11 Monate alten Kind nicht mehr!)

Ich habe den Wagen gleich mitgenommen in die nächste superMAMAfitness-Fortbildung – eine härteren Test kann man ja eigentlich nicht machen, oder?

Rein äußerlich hat er meinen älteren Sportbuggy jedenfalls um Längen geschlagen!

Aber Optik ist nicht alles, deswegen durft er alle Straßenbeläge testen – und er hat sich prima geschlagen – im echten Härtetest der Fitnessmutti!

Rein optisch hat er natürlich viele Reaktionen bei unseren zukünftigen Trainern ausgelöst!

Mit dem X-Run ist man nicht nur auf der Straße, sondern wirklich auch auf Waldwegen gut ausgestattet. Die breite Sitzfläche und die verstellbare Rückenlehne kann über ein Band in der Rückenlehne von liegend bis gerade sitzend stufenlos verstellen – praktisch wenn die Zwerge einschlafen.

Die Fußstütze kann passend dazu auch über 3 Stufen an die Positionen angepasst werden und bietet so ausreichend Beinfreiheit – das ist bei meiner 2,5 – jährigen Tochter wirklich ideal, da die Beine nicht mehr runterhängen!

Der 5-Punkt Sicherheitsgurt mit Polsterung an den Schultern sorgt für die Sicherheit. Praktisch ist das integrierte Moskitonetz in der Fußstütze – tolles Feature!

Der Ökotex zertifizierte Stoff des Wagens ist gleichzeitig strapazierfähig und fühlt sich angenehm an. Der Oberstoff ist zudem imprägniert und wasserfest. Angeblich gut waschbar – das habe ich jetzt natürlich noch nicht getestet!

Für unsere SPORTTEST unerlässlich – Handbremse und Klingel! Funktioniert beides gut! Zur Freude meiner Kinder – die Klingel ist natürlich der HIT!

Die Luftbereifung ist natürlich Standard für einen Sportbuggy – aber auch hier läuft alles wirklich gut und vor allem rund und leicht. Auch Joggen (nach der Entbindung sollte man ja schon 9 Monate warten mit dem JOGGEN) ist wirklich angenehm mit den X-Run! Die Räder sind in Sekunden an- und abgebaut! Super einfach – dann wird der Wagen richtig klein und passt in jeden Kofferraum!

Folgende Infos habe ich noch für euch auf Mama-Me entdeckt:

Gewicht: 11.6 kg

Sportaufsatz

3.0 kg

Gestell mit Rädern

8.6 kg

Gestell nach dem Zusammenklappen

96/53.5/62 cm

Das Modell X-Run wird mit all seinen Komponenten komplett in der EU gefertigt und montiert.
Dabei wurden die europäischen Richtlinien für die Sicherheit Ihres Kindes erfüllt.

Das Modell X-Run entspricht der europäischen Sicherheitsnorm EN 1888.
Diese testet wichtige Kriterien wie:
– Materialien
– Feststellbremsen
– Schieber und Tragegriffe
– Festigkeit der Räder
– Aufbau und Standsicherheit
– Verhalten auf unregelmäßiger Oberfläche

Außerdem wurde das Modell zusätzlich vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Sämtliche verarbeitete Materialien und textile Bestandteile sind nach Ökotex 100 zertifiziert.
D.h. sie sind schadstoffgeprüft und unabhängig zertifiziert.
Die Kinderwagen sind aus sicheren Stoffen hergestellt, die gesundheitlich unbedenklich für Ihre Kinder sind.
Sie sind auf Sicherheit und antiallergische Wirkung geprüft.

Die Zeit wird mir zeigen, was alles in diesem schönen Kinderwagen steckt! Wie immer werde ich meine Meinung versuchen aktuell zu halten! Trotz vieler Pluspunkte habe ich tatsächlich einen Punkt gefunden, der mir derzeit nicht gefällt. Die fehlende Handschlaufe – bei unseren vielen Bergen unabdingbar.

In diesem Sinne werde ich natürlich weiter testen und euch berichten!
SO wie sich der X-Run bei mir präsentiert, kann ich den Wagen – es gibt den Wagen übrigens in vielen tollen Designs – auf jedem Fall empfehlen!

Eure Fitnessmutti

Tragejacke Sheila versus Tragejacke von Agnes H.

Ich habe in den letzten 5 Jahren viele Produkte für Babys gekauft und getestet. Ich bin ja sehr ehrlich und schreibe aus freien Stücken. Angefangen habe ich mit einem Tragecover – im Jahr 2011 war das das Wärmemittel der Wahl. Im Jahr 2013 habe ich Tragejacken entdeckt und mir ein günstiges Modell bei EBay bestellt und einen Winter lang getragen – danach habe ich es entsorgt. Man merkte die mangelnde Qualität. Über den Sommer bräuchte ich keine Jacke. Im Herbst – kurz vor dem Laternenfest im Waldkindergarten – musste es dann schnell gehen.

Ich recherchierte und staunte nicht schlecht wie teuer so eine Jacke sein soll.

Aber ich bestellte mir trotzdem eine. Der Basispreis für eine Jacke aus warmen Polarfleece lag damals um 85€ – es war die Tragejacke Sheila von Tragepulli.

Ich hatte noch verschiedene Premiumoptionen und wählte folgende aus:

  • Extra warmes Fleece
  • Reißverschluss am Rücken, um Rückwärts zu tragen
  • Extrataschen für Schlüssel und Handy

Das Modell kostet jetzt um die 115€.

Ich habe sie jetzt beim zweiten Kind – der Fleece sieht aus wie neu.

Einzig der Reißverschluss war einmal kaputt und wurde mir innerhalb weniger Tage ersetzt.

Ich vermute ich bin durch die 3. Schwangerschaft etwas zu dick gewesen:-) 

Der Mann kann die Jacke auch wunderbar tragen. Es gibt einen tollen Halswärmer und eine abknöpfbare Kapuze.

  
Kurzum eine tolle Jacke.

Da es diesen Herbst recht warm war, habe ich mir bei Agnes H. eine Sweatjacke bestellt. Ich habe mich für ein Modell entschieden, welche schon in der Schwangerschaft getragen kann, da sie einen Einsatz hat. Das gefällt mir gut, so kann ich die Jacke auch ohne Baby nutzen.

Die Jacke hat eine tolle Qualität – hier ist der Nachteil, dass ich sie nicht zum Rucksacktragen nutzen kann.

Das Modell habe ich mir auch nochmal aus warmem Fleece bestellt, da ich den Schnitt mag.

Wenn ich mich entscheiden müsste, dann kommt es wirklich drauf an, ob du auch Rucksacktragen willst – ich finde beide Tragejacken toll!